1111 Jahre Markt Holzkirchen – Juli 2017

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Jahr 906 nach Christi Geburt hatte schon kräftig begonnen, als sich der im Jahre 893 in Altötting geborene Ludwig IV., genannt „das Kind“ und König des Ostfrankenreiches, mit seinem Tross auf den Weg von Regensburg nach Holzkirchen machte. Dort wollte sich der junge König mit den hochwürdigen Geistlichen aus dem Bistum Freising treffen, um dem Bistum das bestehende Recht auf einen Bischof zu bestätigen. Am 8. Mai 906 wurde die entsprechende Urkunde in Holzkirchen im Pau, dem damals prächtigsten Gebäude des Ortes, vom König unterschrieben. Anschließend wurde ein Fest gefeiert, das drei Tage dauerte.